Objekt 23 von 49
Nächstes Objekt
Vorheriges Objekt
Zurück zur Übersicht

Höchst/Odw.: ELO - Beste Hanglage , soweit das Auge reicht Grundstück zu verkaufen

Objekt-Nr.: IT - 0301
  • Angebot
    -
  • Angebot
    -
  • Angebot
     
  • Angebot
     
  • Angebot
     
-
-
 
 
 
Basisinformationen
Adresse:
DE-64739 Höchst/Odw.
Gebiet:
Stadtrand
Grundstück ca.:
1.102 m²
Preis:
115.000 €
Kurzfristig bebaubar:
ja
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Nutzungsart:
Wohnen
Erschliessung:
erschlossen
Bebaubar nach:
Bebauung nach Bebauungsplan
Baugenehmigung:
ja
Empfohlene Nutzung:
Doppelhaus, Einfamilienhaus,
GRZ:
0,40
GFZ:
0,50
Verfügbar ab:
sofort
Umgebung:
Bus, Einkaufsmöglichkeit, Grundschule, Kindergarten, Nähe Schnellstrasse, ruhige Gegend, Polizei, Post, Wald, weiterführende Schule
Ausblick:
Fernblick
Provisionspflichtig:
ja
Provision:
5,95 % incl.MwSt. vom notariellen Verkaufspreis
Beschreibung
Beschreibung
Objektbeschreibung:
Beschreibung:
barrierefrei
Baumbestand: ja
Fällgenehmigung: ja
Fernblick
Wohngebiet
Hanglage
unverbaubar
Bebaubar mit: Doppelhaus, Einfamilienhaus
bebaubar nach: Bebauungsplan § 30 BauGB
vollerschlossen
Ausstattung:
Höchst im Odenwald amtlich Höchst i.Odw. ist eine Gemeinde im Odenwaldkreis in Hessen Deutschland
Höchst liegt im nördlichen Odenwald im Mümlingtal in 175 bis 400 Metern Höhe.
Erschließung GRZ 0,4 (Grundflächenzahl)
GFZ 0,6 (Geschossflächenzahl)
Grundstück 1102 m2
erschlossen

Lage:
Höchst grenzt im Norden an die Stadt Groß-Umstadt (Landkreis Darmstadt-Dieburg) und die StadtBreuberg, im Osten an die GemeindeLützelbach, im Süden an die Stadt Bad König, im Südwesten an die Gemeinde Brensbach sowie im Westen an die Gemeinde Otzberg(Landkreis Darmstadt-Dieburg). Zur Gemeinde gehören neben der Kerngemeinde Höchst die Ortsteile Annelsbach, Dusenbach, Forstel, Hassenroth, Hetschbach, Hummetroth, Mümling-Grumbach und Pfirschbach.
Im Vorfeld der Gebietsreform in Hessen wurde am 1. November 1969 die bis dahin selbständige Gemeinde Annelsbach eingemeindet.
Am 1. Februar 1971 kam Hetschbach hinzu.
Am 31. Dezember 1971 folgten Dusenbach, Forstel, Hassenroth, Hummetroth, Mümling-Grumbach und Pfirschbach.
Für die eingegliederten Gemeinden – nicht für die Kerngemeinde – wurden Ortsbezirke mit Ortsbeirat und Ortsvorsteher eingerichtet.
Höchst, wie auch Hetschbach und Mümling-Grumbach, ist durch die Odenwaldbahn nördlich an Hanau und per Direktverbindung an Frankfurt a.M. nordwestlich direkt an Darmstadt, sowie südlich unter anderem an Michelstadt, Erbach und Eberbach im Neckartal angeschlossen.
Aufgrund des steigenden Verkehrsaufkommens auf der Bundesstraße 45, die in Nord-Süd-Richtungmitten durch Höchst führte, wurde eine Westumgehung gebaut, um den Durchfahrtsverkehr im zum Teil engen Ortskern zu verringern.
Der erste Spatenstich durch die parlamentarische Staatssekretärin Angelika Mertens erfolgte am 27. Juli 2005.
Die Fertigstellung der etwa 2,8 km langen Umgehungsstraße war nach einigen Verzögerungen schließlich für Spätsommer 2009 geplant und wurde dann erst am 21. Dezember 2009 mit der Verkehrsübergabe vollzogen.
Die Baukosten wurden mit 22,8 Millionen Euro veranschlagt.
Die Verkehrsentlastung des Ortskerns durch die Westumgehung ist beträchtlich und wird allgemein begrüßt, hat jedoch auch zu erheblichen Umsatzeinbußen bei Tankstellen und Geschäften mit Durchgangskunden geführt.
Durch das Stadtgebiet führen folgende Radwanderwege: An der Mümling verläuft der 225 km lange 3-Länder-Radweg führt als Rundweg durch das Dreiländereck von Hessen, Baden-Württemberg und Bayern.
Entlang von Mümling, Neckar und Main erkundet die Route den Odenwald. Teil dieser Route ist der 75 Kilometer lange Mümling -Radweg der Obernburg mit Hirschhorn am Neckar verbindet.
Der hessische Radfernweg R9 startet in Worms und führt über 82 Kilometern durch den Odenwald an die Mümling und dort bis zur bayrischen Grenze.
Der hessische Radfernweg R4 beginnt in Hirschhorn am Neckar und verläuft mit einer Gesamtlänge von 385 Kilometern von Süd nach Nord durch Hessen, entlang von Mümling, Nidda und Schwalm nach Bad Karlshafen an der Weser.
Direkt an der Mümling befindet sich die Grundschule Schule an der Mümling, in der gemeinsam mit den Klassen für Lernhilfe ca. 400 Schüler/-innen unterrichtet werden.
Seit 1964 besteht die Ernst-Göbel-Schule, eine kooperative Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe.
Die Jugendbildungsstätte der evangelischen Landeskirche Hessen-Nassau befindet sich im ehemaligenKloster Höchst.
In der Mitte der Stadt befindet sich die Polizeistation Höchst, die ein Teil der Polizeidirektion Erbach.
Provision:
Bei Abschluss eines Kaufvertrages wird eine Vermittlungs-/ Nachweisprovision in Höhe von 5,95 % inklusive 19 % Mehrwertsteuer auf den Kaufpreis vom Käufer fällig.
Anmerkung:
Die von uns gemachten Informationen beruhen auf Angaben des Verkäufers bzw. der Verkäuferin.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann keine Gewähr bzw. Haftung übernommen werden.
Ein Zwischenverkauf und Irrtümer sind vorbehalten.
AGB:
Wir weisen auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen hin.
Durch weitere Inanspruchnahme unserer Leistungen erklären Sie die Kenntnis und Ihr Einverständnis.
 
AUF WUNSCH empfehlen wir Ihnen Finanzierungsexperten von namhaften Häusern wie der Homewärts GmbH und anderen.
Ihr Ansprechpartner
 



ELO Immo Service Spanien - Immobilienmakler Ernst-Ludwig  Ott
ELO Immo Service Spanien
Immobilienmakler Ernst-Ludwig Ott

Residencial Galilea
30380 La Manga del Mar Menor
Mobil: +49 151 12642165


Zurück zur Übersicht